Navigieren in Biel

Veloordnungsdienst

Die Stadt Biel, in Partnerschaft mit einem Sozialbetrieb, sammelt und entsorgt zurückgelassene Velos auf dem Stadtgebiet. Das Dauerparkieren von nichtmotorisierten Fahrzeugen auf öffentlichem Grund ist nämlich gemäss Artikel 24 des Ortspolizeireglements der Stadt Biel (SGR 552.1) verboten.
 
Die Mitarbeitenden des Veloordnungsdienstes sind an ihrer grünen Leuchtweste erkennbar und können sich mit einem Funktionsausweis ausweisen. Die Velos werden nach definierten Schwerpunkten, insbesondere jedoch in der Innenstadt, eingesammelt.

Vorgehen

Ungenutzte Velos werden von den Mitarbeitenden des Veloordnungsdientes markiert. Frühestens nach drei Wochen werden sie abtransportiert. Die Velos werden dann mindestens zwei Monate aufbewahrt.
 
Die Liste der eingesammelten Velos wird der Kantonspolizei gemeldet. Diese überprüft, ob sich darunter Velos befinden, die als gestohlen gemeldet wurden. Die Überprüfung erfolgt zweimal innerhalb von zwei Monaten. Werden die Velos während dieser Frist nicht als gestohlen gemeldet, werden sie von der Kantonspolizei freigegeben.
 
Als gestohlen gemeldete Zweiräder (und nur diese) werden der Fahrzeugfahndung Biel der Kantonspolizei zur weiteren Bearbeitung übergeben.
 
Die von der Kantonspolizei freigegebenen Zweiräder werden vom Veloordnungsdienst demontiert und rezykliert. Die Zweiräder werden nicht verkauft.