Navigieren in Biel

Zivilschutz

Der Zivilschutz (ZS) ist vor allem bei Katastrophen und in Notlagen gefordert, aber auch bei anderen Einsätzen im Dienst der Gemeinschaft. Er ist unter anderem darauf spezialisiert:

  • schutzsuchende Personen zu schützen und zu betreuen
  • Kulturgüter zu schützen
  • Partnerorganisationen (z. B. die Feuerwehr) zu unterstützen
  • beschädigte Anlagen und Infrastrukturen wiederherzustellen.

Der Zivilschutz passt sich ständig den Veränderungen im sicherheitspolitischen Umfeld an, um auf neue Gefahren und Bedrohungen vorbereitet zu sein.

Rasch im Einsatz

Im Notfall ist der Zivilschutz rasch einsatzfähig:

  • Führung und Teile der Logistik innert 1 Stunde (20 ZS-Pflichtige)
  • Teile der Führungsunterstützung und der KATA-Formationen innert 6 Stunden (350 ZS-Pflichtige)
  •  Unterstützungsformationen innert 24 Stunden (250 ZS-Pflichtige).

Effiziente Organisation

Der Zivilschutz Biel/Bienne Regio ist für die Gemeinden Biel, Leubringen, Twann-Tüscherz und Ligerz zuständig. Er ist gemeinsam mit Polizei, Feuerwehr, Gesundheitswesen und technischen Betrieben Teil des Verbundsystems Bevölkerungsschutz. Dieses bündelt die Kräfte, um die Bevölkerung in ausserordentlichen Lagen wirkungsvoll zu schützen. Für eine koordinierte Führung sorgt der Regionale Führungsstab.

Weitere Informationen zum Zivilschutz im Kanton Bern und zum Bevölkerungsschutz: