Navigieren in Biel

Zwischennutzungen von Leerraum

Die vorübergehende und geordnete Nutzung von Leerraum mit Fokus auf nichtkommerzielle Zwischennutzungen bereichern das soziokulturelle Leben. Zwischennutzungen stellen einen wichtigen Beitrag und eine grosse Chance für eine vielfältige und lebendige Stadt dar.

Der Stadtrat hat am 26. Juni 2019 das Reglement über die Zwischennutzungen von Leerraum (SGR 423.3) [pdf, 88 KB] verabschiedet. Für dessen Umsetzung ist ab dem 1. Januar 2020 die Dienststelle Wirtschaft/Statistik (Präsidialdirektion) in Zusammenarbeit mit der Finanzdirektion (Abteilung Liegenschaft) und der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion (Dienststellen Kultur bzw. Kinder- und Jugendförderung) zuständig.

Entre les temps: 2000 m2 Abbruchflächen am Finkenweg 7 in Biel für temporäre und einzigartige künstlerische Projekte

Meldepflicht ab dem 1. Januar 2020

Das Reglement hält in Art. 4 fest, dass Eigentümerinnen und Eigentümer verpflichtet sind, Leerraum im Gemeindegebiet der Stadt Biel, der während mindestens drei (Gewerberäumlichkeiten) oder sechs Monaten (Wohnungen) nicht genutzt wird, der Dienststelle Wirtschaft/Statistik zu melden: zwischennutzungen@biel-bienne.ch.

Die Meldung umfasst gemäss Art. 3 der Verordnung über die Zwischennutzungen von Leerraum (SGR 423.31) [pdf, 81 KB] mindestens folgende Angaben:

  • Standort des Leerraums (Adresse)
  • Art des Leerraums wie z.B. Atelier, Grünfläche, Ausstellungsraum, Übungslokal
  • Lage (z.B. Erdgeschoss, 1. Stock)
  • Fläche in m2
  • Raumhöhe
  • Vorhandene Infrastruktur (u.a. Wasseranschluss, Sanitäranlagen)
  • Zeitraum der Verfügbarkeit
  • Kontaktadresse

Die Eigentümerinnen und Eigentümer können angeben, welche Arten von Zwischennutzungen möglich oder erwünscht sind bzw. ob der Leerraum für eine Zwischennutzung zur Verfügung gestellt wird oder nicht.

Koordinations- und Anlaufstelle für Zwischennutzungen

Die Dienststelle Wirtschaft/Statistik ist Koordinations- und Anlaufstelle für alle Fragen zu Zwischennutzungsprojekten in der Stadt Biel. Sie bietet Informationen für potentielle Zwischennutzende und Hauseigentümerinnen und –eigentümer und steht allen Beteiligten beratend zur Seite. Abgesehen von zeitintensiven persönlichen Beratungen sind die Dienstleistungen der Koordinationsstelle kostenlos.

Raumbörse

Die Koordinationsstelle baut, gestützt auf die gemeldeten Leerräume, Schritt für Schritt eine interaktive Raumbörse auf, die für Zwischennutzungsprojekte im Sinne des Reglements zur Verfügung stehen und auf dieser Seite so rasch als möglich aufgeschaltet wird. Die Raumbörse listet, gestützt auf die oben erwähnte Meldepflicht, auf, welche Zwischenräume für Zwischennutzungen zur Verfügung stehen.