Navigieren in Biel

Gelebte Zweisprachigkeit

Zweisprachig aufwachsen ist eine Bereicherung und eine Chance für das ganze Leben. In Biel ist es Alltag: Hier leben die Angehörigen der deutschen und französischen Sprachgruppen Seite an Seite.

Biel ist die grösste zweisprachige Stadt des Landes. Die Stadt liegt dort, wo die deutschsprachige und die französischsprachige Schweiz ineinander übergehen. Beide Sprachgruppen leben «Tür an Tür» im ganzen Stadtgebiet verteilt. So kommt es im Alltag der Bielerinnen und Bieler immer wieder zu Begegnungen mit der anderen Sprache – auf dem Kinderspielplatz, in der Schule, bei Sport- und Freizeitaktivitäten, bei der Arbeit, beim Einkaufen, im Restaurant.

1996 wurde in Biel die Stiftung Forum für Zweisprachigkeit gegründet. Sie beschäftigt sich mit Fragen rund um das Zusammenleben der verschiedenen Sprachgruppen.

Seit 2013 ist die Zweisprachigkeit in Biel/Bienne eine der lebendigen Traditionen der Schweiz.

Fakten und Zahlen

  • Französisch und Deutsch werden als gleichberechtigte Amtsprachen anerkannt.
  • Ständige und nichtständige Bevölkerung nach Amtssprache: 57% deutschsprachig und 43% französischsprachig.
    (Quelle: Einwohnerregister Stadt Biel, 01.01.2019).
  • Mehrsprachigkeit: Ständige Wohnbevölkerung ab 15 Jahren nach Hauptsprache: 54,3% deutsch, 39,1% französisch, 9,0% italienisch und 27,7% andere Sprachen.
    (Quelle: BFS, Strukturerhebung, 2016. Die Daten stammen aus einer Stichprobenerhebung der ständigen Wohnbevölkerung ab vollendetem 15. Altersjahr, die in Privathaushalten lebt. Die Befragten konnten mehrere Hauptsprachen nennen. Bis zu drei Hauptsprachen je Person wurden berücksichtigt. Das erklärt ein Total von über 100%).

Zweisprachigkeit in den Schulen

Die Stadt Biel fördert zweisprachige Projekte und zweisprachigen Unterricht an den Kindergärten und Volksschulen. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Seite Zweisprachigkeit in den Schulen.

Die Stadtverwaltung Biel – ausgezeichnet für ihre Zweisprachigkeit

Am 16. Dezember 2014 wurde der Stadtverwaltung Biel vom Verein Bilinguisme+ das Label für die Zweisprachigkeit verliehen. Zuvor hatte der Verein in einem anspruchsvollen Verfahren abgeklärt, ob die Stadtverwaltung die erforderlichen Kriterien erfüllt. Das Label für die Zweisprachigkeit ist eine Bestätigung für das Engagement der Stadtverwaltung zugunsten der Gleichbehandlung beider Amtssprachen.

Die Analyse von 2014 attestierte der Stadtverwaltung insbesondere hinsichtlich der Kundenorientierung eine hervorragende Zweisprachigkeit, die aber immer noch verbessert werden kann. Eine vom Gemeinderat eingesetzte Gruppe mit Vertreterinnen und Vertretern aller Direktionen wurde beauftragt, die Empfehlungen für zukünftige Optimierungen umzusetzen.