A A A
Robert-Walser-Platz mit Kommunikationscenter Nahaufnahme in einer Präzisionswerkstatt Nahaufnahme von Räder in einer Präzisionsunternehmung

Entwicklungsschwerpunkt Gurzelen

Das Quartier Gurzelen wird derzeit grundlegend umgestaltet. So entstehen zum Beispiel die Wohnüberbauung «Jardin du Paradis» und das Repräsentationsgebäude der Swatch. Zudem wurde die öffentliche Parkanlage «Schüssinsel» eröffnet. Die Weiterentwicklung hört aber damit noch nicht auf. Durch die Eröffnung der Tissot Arena und die damit einhergehende Aufgabe des Gurzelenstadions sowie des angrenzenden Trainingsgeländes werden Flächen in einer ausgesprochen guten Lage frei. Diese verfügen über ein ausserordentlich hohes Entwicklungspotenzial im Herzen der Stadt.

Auf diesen künftig verfügbaren Flächen können innerhalb des nächsten Jahrzehnts neue Gebäude mit gemischter Nutzung mit einem Schwerpunkt von Wohnungen entstehen. Das neue Gurzelen-Areal wird sich über den Standort des Stadions Gurzelen hinaus auf das östlich angrenzende Trainingsgelände und den jetzigen Gurzelenplatz erstrecken. Im Rahmen des 2014 durchgeführten Studienauftrages wurde ein städtebauliches Entwicklungskonzept für diesen Bereich erarbeitet. Dieses sieht zudem einen grosszügigen öffentlichen Platz entlang der Falkenstrasse vor. Die Strassen in diesem Entwicklungsperimeter, welche grösstenteils bereits bestehen, müssen an die neuen Rahmenbedingungen angepasst werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Medienmitteilung der Stadt Biel vom 09.11.2016. Gleichzeitig wird die Schulanlage Champagne vergrössert, um dem wachsenden Bedarf an schulischen Infrastrukturen gerecht zu werden

Die Umsetzung dieses städtebaulichen Entwicklungskonzepts setzt die Änderung der baurechtlichen Grundlagen der Stadt Biel voraus. Das Planungsverfahren läuft momentan, namentlich wurde am 8. September 2017 die öffentliche Auflage abgeschlossen.

Städtebaulicher Studienauftrag (2014)

Der Gemeinderat der Stadt Biel ist sehr erfreut über die Ausbaupläne, welche der grösste Uhrenkonzern der Welt, die Swatch Group, der Öffentlichkeit dieses Frühjahr vorgestellt hat. Das Bekenntnis zum Standort Biel ist ein weiterer, entscheidender Baustein, um das Zentrum der Wirtschaftsregion Seeland-Berner Jura als Uhrenmetropole der Schweiz mit weltweiter Ausstrahlung zu positionieren. Es handelt sich für Biel um einen historischen Entwicklungsschritt. Ganz wichtig ist auch, dass einerseits neue Arbeitsplätze geschaffen und andererseits mit der besuchbaren Manufaktur die Verbindung zwischen der Uhrenproduktion und der Öffentlichkeit verstärkt werden kann.

Weitere Informationen entnehmen Sie der entsprechenden Medienmitteilung der Stadt Biel und den nachstehenden Downloads.

Präsidialdirektion
Mühlebrücke 5
2501   Biel

T:    032 326 11 01
F:    032 326 11 90
E-Mail
Auf Karte anzeigen

Öffnungszeiten

Montag–Freitag:
08.00–12.00 Uhr
14.00–17.00 Uhr

Stadtplanung
Zentralstrasse 49
2502   Biel

T:    032 326 16 21
F:    032 326 16 92
E-Mail
Auf Karte anzeigen

Öffnungszeiten
Montag–Freitag:
08.00–11.45 Uhr
14.00–16.30 Uhr
 
Das Personal steht Ihnen nur am Vormittag oder auf Voranmeldung für Auskünfte und Beratung zur Verfügung.

 

Top
top

Schnelleinstieg

Velofahrer während des Biennathlons
Sport
    
Copyright
© 2017 Biel/Bienne, alle Rechte vorbehalten.
zur Startseite zur horizontalen Navigation in der Kopfzeite (z.B. Agenda, Medien, Themen A-Z) zur Hauptnavigation (horizontale Navigation unter Titelbild) zur Navigation (linke Spalte) zum Inhalt (mittlere Spalte) zur Adresse, zu den Öffnungszeiten und zu weiterführenden Links (rechte Spalte) zur Service-Navigation (Fusszeile) zur Suche zum Kontakt zur Sitemap zur Barrierefreiheit