A A A
Guisanplatz mit Volkshaus Markt in der Bieler Altstadt Sicht über die Stadt zum See mit Alpen und Jura

Medien

Suche / Archiv

Erneuerung des Kunstrasens der Sportanlage Champagne

(03.10.2019)

Der Kunstrasen der Sportanlage Champagne muss ersetzt werden. Der vor zehn Jahren eingesetzte und intensiv genutzte Kunstrasen weist merkliche Mängel auf. Zudem führen hitzebedingte Verklumpungen dazu, dass der Kunstrasen nicht mehr bespielbar ist.
Der Gemeinderat beantragt dem Stadtrat deshalb einen Verpflichtungskredit von CHF 956'000.00 für den Ersatz.

Der Kunstrasenplatz der Champagne wurde 2009 vergrössert und saniert. Dabei wurde ein mit Gummigranulat verfüllter Kunstrasen eingesetzt. Der Kunstrasen wird von 13 Teams genutzt, welche wöchentlich je zwei bis drei Trainings absolvieren. Nach zehn Jahren sind die künstlichen Grasfasern abgenutzt und der Rasenteppich, der bereits mehrmals punktuell repariert wurde, hat merkliche Mängel. Zudem kam es aufgrund der sehr warmen Sommer und Herbst 2018 zu Verklumpungen des Gummigranulats. Diese Verklumpungen kleben an den Schuhen der Spielerinnen und Spieler sowie an den Reifen der Unterhaltsmaschinen, weshalb der Platz weder bespielt, noch unterhalten werden kann. Kurzfristig ist der FC Azzurri auf die Kunstrasenfelder der Tissot Arena ausgewichen, was aber keine dauerhafte Lösung darstellen
kann und die Überlastung der Fussballfelder in der Stadt Biel noch verstärkt.

Der Gemeinderat beantragt deshalb dem Stadtrat einen Verpflichtungskredit von CHF 956'000.00 für den Ersatz des Kunstrasens der Sportanlage Champagne. Allerdings soll neu ein sogenannt unverfüllter Kunstrasen zum Einsatz kommen. Dies ist möglich, weil die technischen Anforderungen und Normen des schweizerischen Fussballverbands für die auf der Champagne spielenden Leistungsgruppen im Vergleich zur Tissot Arena reduziert sind.
Unverfüllte Kunstrasen verursachen einen geringeren Unterhaltsaufwand und sind ökologischer als verfüllte Kunstrasen, da bei verfüllten Kunstrasen nicht verhindert werden kann, dass Gummigranulat in die umliegenden Böden gelangt.

Da die Verlegung bzw. die Verleimung eines Kunstrasens gewisse Temperaturen erfordert, wird der neue Kunstrasen im Frühling/Sommer nächsten Jahres eingesetzt werden.
 

Weitere Auskünfte erteilen:

Roger Racordon
Leiter Infrastruktur
T: 032 326 16 51
roger.racordon@biel-bienne.ch

Etienne Dagon
Sportdelegierter
T: 032 326 14 63
etienne.dagon@biel-bienne.ch





Top
top

Schnelleinstieg

Velofahrer während des Biennathlons
Sport
    
Umzugskartons
Umzug

  

Copyright
© 2019 Biel/Bienne, alle Rechte vorbehalten.
zur Startseite zur horizontalen Navigation in der Kopfzeite (z.B. Agenda, Medien, Themen A-Z) zur Hauptnavigation (horizontale Navigation unter Titelbild) zur Navigation (linke Spalte) zum Inhalt (mittlere Spalte) zur Adresse, zu den Öffnungszeiten und zu weiterführenden Links (rechte Spalte) zur Service-Navigation (Fusszeile) zur Suche zum Kontakt zur Sitemap zur Barrierefreiheit