A A A
Guisanplatz mit Volkshaus Markt in der Bieler Altstadt Sicht über die Stadt zum See mit Alpen und Jura

Medien

Suche / Archiv

Medienmitteilung über die Beschlüsse des Gemeinderates an seiner Sitzung vom 28. August 2019

(28.08.2019)

Vorzeitige Verlängerung und Ausdehnung eines Baurechtes in Leubringen/Magglingen

Die Einwohnergemeinde Biel ist Eigentümerin verschiedener Grundstücke in Leubringen/Magglingen, welche im Baurecht oder in Miete der schweizerischen Eidgenossenschaft zur Verfügung gestellt werden. Die schweizerische Eidgenossenschaft plant auf einem Grundstück der Stadt Biel in Magglingen einen Ersatzneubau. Neben einem neuen Regenerationsbereich sollen Dienstleistungen der Leistungsdiagnostik in zusammengeführten Labors, einer Messhalle und einem Laufkorridor erbracht werden. Der bestehende Hauptbau am Lärchenplatz wird zurückgebaut.
In Vorbereitung des Neubaus wird das bestehende Baurecht vorzeitig um 60 Jahre bis zum 31.12.2079 verlängert und um 619 m2 auf die Nachbarparzelle ausgedehnt. Der Kapitalwert des gesamten Baurechtes von 6659 m2 auf den zwei Parzellen beträgt CHF 1'331'800.00. Der Buchgewinn von CHF 957'200.90 wird dem Konto Buchgewinne aus Liegenschaften des Finanzvermögens gutgeschrieben.
Der Gemeinderat hat dem Entwurf des Berichtes an den Stadtrat zugestimmt. Der Stadtrat wird an seiner Sitzung vom 19.09.2019 über den Baurechtsvertrag mit der Eidgenossenschaft befinden.

Weitere Auskünfte erteilt:
Silvia Steidle
Finanzdirektorin
T: 032 326 13 11

Prüfung der baurechtlichen Vorgaben der Stadt Biel im Bereich Energie

Der Gemeinderat hat einen Vorgehensvorschlag zur Prüfung der baurechtlichen Vorgaben der Stadt Biel im Bereich Energie genehmigt. Unter der Leitung der Präsidialdirektion (Abt. Stadtplanung) soll eine breit abgestützte Analyse erarbeitet werden, die es erlaubt, konkrete Massnahmen zur Reduktion des Energieverbrauchs sowie der Förderung von erneuerbaren Energien zu prüfen und wo sinnvoll kommunale Energievorschriften zu erlassen, welche über die Vorgaben der kantonalen Energiegesetzgebung hinausgehen. Geprüft werden sollen insbesondere Vorgaben zur Beschränkung des Energiebedarfes von Gebäuden für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Klimatisierung sowie zur Versorgung mit erneuerbaren Energien. In der Überprüfung berücksichtigt werden sollen neben der Wirkung solcher Massnahmen über den gesamten Lebenszyklus der Gebäude (Bau, Betrieb, Unterhalt, graue Energie) auch die möglichen Auswirkungen, beispielsweise auf das Ortsbild, die Baukultur oder entstehende Mehrkosten. Die Resultate dieser Überprüfung werden Ende 2020 erwartet, ein allfälliges Planungsverfahren für den Erlass von kommunalen Vorschriften, welches der Kompetenz der Stimmberechtigten unterliegt, würde im Anschluss gestartet.

Weitere Auskünfte erteilt:
Erich Fehr
Stadtpräsident
T: 032 326 11 01

Nachkredit für die Betonsanierung des Kongresshaushochhauses

Der Gemeinderat hat einen Nachkredit von CHF 175'000.00 für die Betonsanierung des Kongresshaushochhauses bewilligt. Beim Fassadenteil, der in der zweiten Etappe saniert wird, erwies sich die Betonqualität schlechter als erwartet, was die Sanierung aufwändiger macht und zu Mehrkosten führt.

Weitere Auskünfte erteilt:
Jürg Saager,
Leiter Hochbau
T: 032 326 26 01
 





Top
top

Schnelleinstieg

Velofahrer während des Biennathlons
Sport
    
Umzugskartons
Umzug

  

Copyright
© 2019 Biel/Bienne, alle Rechte vorbehalten.
zur Startseite zur horizontalen Navigation in der Kopfzeite (z.B. Agenda, Medien, Themen A-Z) zur Hauptnavigation (horizontale Navigation unter Titelbild) zur Navigation (linke Spalte) zum Inhalt (mittlere Spalte) zur Adresse, zu den Öffnungszeiten und zu weiterführenden Links (rechte Spalte) zur Service-Navigation (Fusszeile) zur Suche zum Kontakt zur Sitemap zur Barrierefreiheit