A A A
Guisanplatz mit Volkshaus Markt in der Bieler Altstadt Sicht über die Stadt zum See mit Alpen und Jura

Medien

Suche / Archiv

Nebia: Ein neues Theater für Biel und die Region

(04.12.2018)

Der stilvoll renovierte und mit modernen Theaterinfrastrukturen ausgestattete grosse Saal von Nebia besitzt alles, was es für attraktiven Standort für Bühnenkunst an der Grenze zwischen der Deutschschweiz und der Westschweiz braucht. Mit den Wiedereröffnungsfeierlichkeiten am 6. Dezember 2018 übergibt die Stadt Biel das auf den Namen Nebia umbenannte Theater Palace der Betreiberin, der Stiftung Spectacles français und damit den Theaterbesucherinnen und -besuchern.

Mit seinem über 500 Personen fassenden Saal ist das Theater Nebia geradezu prädestiniert, seine Anziehungskraft auf die gesamte Region auszustrahlen. Nach einer eineinhalb Jahre dauernden Verjüngungskur wird der grösste Theatersaal Biels am 6. Dezember 2018 wiedereröffnet. Auf der Bühne des neuen Theaters werden nicht nur französischsprachige Theateraufführungen zu sehen sein, sondern auch Opern, Musik und Tanz. All diese Veranstaltungen richten sich an ein zweisprachiges Publikum.

Das Gebäude wurde in den 1960er Jahren erbaut und beinhaltete ein Kino auf zwei Geschossen. Nach den letzten Umbauarbeiten in den Jahren 1997/1998 und 20 Betriebsjahren wurde das ehemalige Kino-Theater ab August 2017 über einen Zeitraum von 15 Monaten renoviert und umgebaut.

Dabei wurde der bisherige duale Betrieb (Kino/Theater) in einen reinen Theaterbetrieb überführt. Die Konzentration auf Aufführungen von professionellem Sprech-, Tanz- und Musiktheater erforderte umfangreiche Anpassungen im Regiebereich und in der äusserst anspruchsvollen Haus- und Bühnentechnik. Des Weiteren wurden der Balkon und die Podesterie zur Verbesserung der Sichtverhältnisse angepasst. Die Kinobestuhlung wurde durch eine Theaterbestuhlung ersetzt und die Raumakustik optimiert, damit sie den Anforderungen eines professionellen Theaterbetriebs gerecht wird.

Nebst der Eröffnung für geladene Gäste am Abend des 6. Dezember 2018 wird das Theater Nebia am 7. und 8. Dezember seine Türen dem breiten Publikum öffnen. Auf dem Programm steht das Spektakel «Eins Zwei Drei» von Martin Zimmermann – eine hektische Tragikomödie, inszeniert durch ein fantastisches Trio, das Schauspiel, Tanz und Zirkuskunst kombiniert.

Die Aufführung ist eine gute Gelegenheit, sich den frisch renovierten Saal sowie den neugestalteten Foyerbereich mit dem verglasten «Aquarium» anzusehen. Dieser, neu auch mit einer Bar ausgestattete Raum, kann vielfältig für kulturelle Veranstaltungen und diverse Anlässe genutzt werden.

Die Stadt Biel kann das Theater termingerecht und unter Einhaltung des Verpflichtungskredites von CHF 6 Mio. dem Betrieb übergeben. Der finanzielle Netto-Aufwand für die Stadt Biel beträgt CHF 2,9 Mio. Die Finanzierung des Restbetrages von CHF 3.1 Mio. erfolgt einerseits durch den Kanton Bern mit einem Beitrag aus dem Lotteriefonds und andererseits durch grosszügige Beiträge von Stiftungen, Sponsoren und Spendenden. Ein grosser Dank gilt daher dem Lotteriefonds Kanton Bern, dem Kulturförderungsfonds Kanton Bern, der Ernst Göhner Stiftung, der Stiftung Vinetum, dem BEKB Förderfonds, der GVB Kulturstiftung, der Mobimo Management AG, der Stiftung Spectacles français, Moxi und zahlreichen weiteren grösseren und kleineren Spenderinnen und Spendern.

Am 15. Dezember 2018 findet ein Tag der offenen Tür statt, an dem die Bevölkerung das frisch renovierte Theater besichtigen kann. Über den ganzen Tag verteilt werden unter der Leitung von Künstlerinnen und Künstlern Führungen stattfinden, an denen die Kulissen, die Bühne und weitere Räumlichkeiten von Nebia entdeckt werden können. Zusätzlich werden verschiedene künstlerische Workshops werden den Tag der offenen Tür bereichern.

Weitere Auskünfte erteilen:

Zum Bau:
Barbara Schwickert, Direktorin Bau, Energie und Umwelt / T: 032 326 16 11
Jürg Saager, Leiter Abteilung Hochbau / T: 032 326 26 11

Zum Betrieb:
Cédric Némitz, Direktor Bildung, Kultur und Sport / T: 032 326 14 01
Michel Vust, Delegierter für Kultur / T: 032 326 14 05





Top
top

Schnelleinstieg

Velofahrer während des Biennathlons
Sport
    
Umzugskartons
Umzug

  

Copyright
© 2017 Biel/Bienne, alle Rechte vorbehalten.
zur Startseite zur horizontalen Navigation in der Kopfzeite (z.B. Agenda, Medien, Themen A-Z) zur Hauptnavigation (horizontale Navigation unter Titelbild) zur Navigation (linke Spalte) zum Inhalt (mittlere Spalte) zur Adresse, zu den Öffnungszeiten und zu weiterführenden Links (rechte Spalte) zur Service-Navigation (Fusszeile) zur Suche zum Kontakt zur Sitemap zur Barrierefreiheit