A A A
Guisanplatz mit Volkshaus Markt in der Bieler Altstadt Sicht über die Stadt zum See mit Alpen und Jura

Medien

Suche / Archiv

Eröffnung des Neubaus des Alters- und Pflegeheim Cristal mit Restaurant

(11.10.2018)

Nach zweieinhalb jähriger Bauzeit wird diese Woche der Neubau des Alters- und Pflegeheims Cristal feierlich eingeweiht. Der qualitativ hochstehende Neubau bietet 72 Heim- und Pflegeplätze und 24 Ein- und Zweizimmerwohnungen. Gleichzeitig nimmt das neue Restaurant den Betrieb auf. Das Eröffnungsfest, zu dem alle eingeladen sind, findet am Samstag, 13. Oktober 2018 von 11 bis 16 Uhr, statt. Es besteht die Möglichkeit, den Neubau zu besichtigen.

Das Projekt wird dem Namen «Cristal» gerecht. Die neue Infrastruktur bietet Wohn- und Pflegeraum mit höchsten Qualitätskriterien. Das Cristal wird Wohnort sein für verschiedene Anspruchsgruppen, wo Dienstleistungen ineinandergreifend alle Ansprüche befriedigen. Beste Einbettung im Quartier fördert einen Gemeinschaftssinn, welcher von gastronomischen Angeboten abgerundet wird. Schön und edel bietet das Projekt im Erdgeschoss nebst einem Speisesaal für die Heimbewohnenden ein öffentliches Restaurant mit grosszügiger Aussenterrasse, im 1. und 2. Stock total 72 Einzelzimmer mit eigener Nasszelle und im 3. Stock 24 Alterswohnungen mit unterschiedlichen Grundrissen und diversen Zusatzleistungen.

Die Stadt Biel und die Stiftung für Betagtenwohnungen Biel investieren markant in ihre Infrastrukturen, moderne und zeitgemässe Angebote sind die Folge daraus. Neue Projekte und diverse Erneuerungen sind im Gange. Mit der Eröffnung des Cristals zeigt die Direktion der Bildung, Kultur und Sport den Willen, für die Senioren der Stadt Biel hochwertige Dienstleistungen zu erbringen.

Vor dem Einzug ins Cristal wird der Neubau aber eingeweiht und gebührend gefeiert. Das Personal wie die Heimbewohnenden freuen sich auf den Tag der offenen Tür am 13. Oktober 2018, an welchem bei Speis und Trank aus eigener Küche und volkstümlicher Musik der Neubau besichtigt werden kann.

Geschichte und Interimslösung

Das alte Cristal wurde 1970 als Wohnheim mit Hotelcharakter und Restaurant gebaut. 1988 wurde das Wohnheim aufgrund grosser Nachfrage in ein Alters- und Pflegeheim umgewandelt. Da es den aktuellen Anforderungen nicht mehr entsprach, entschied sich die Besitzerin, die Stiftung für Betagtenwohnungen Biel für einen Neubau und der Stadtrat stimmte am 19. August 2015 dem 32 Millionen-Projekt zu.

Während der Bauzeit waren die Heimbewohnenden des «alten» Cristals mit 43 Plätzen an zwei verschiedenen Standorten untergebracht. Alle Heimbewohnenden freuen sich nun, am 16. Oktober 2018 das neue Cristal beziehen zu dürfen. Im Alters- und Pflegeheim sind alle Plätze belegt, von den 24 Wohnungen sind mehrere noch frei.

Wichtiger Anbieter für die Bieler Bevölkerung

Die Stadt Biel führt vier Alters- und Pflegeheime mit rund 280 Heimplätzen, 18 Tageszentrumsplätze und 220 Vollzeitstellen. Damit sind die städtischen Heime für mehr als 40 Prozent des Angebots an Pflegeheimplätzen in der Stadt Biel verantwortlich. Die städtischen Heime stehen allen offen.
Die Stiftung für Betagtenwohnungen bietet rund 200 Alterswohnungen in verschiedenen Quartieren von Biel an. Die Wohnungen in der Nähe eines Alters- und Pflegeheimes, verfügen über einen 24-Stunden-Notruf sowie diversen Zusatzangeboten.

Aus Sicht des Architekten

Die neue, viergeschossige Anlage bildet am Fusse des bestehenden Hochhauses eine Art zweiflüglige Sockelpartie. Das Volumen gliedert sich in einen süd- und westseitig orientierten Zimmertrakt, in denen sich die entsprechenden Pflegeeinrichtungen befinden.
Im Erdgeschoss findet das öffentliche Leben statt. Dies zeichnet sich parkseitig in einem grosszügigen Aussensitzbereich ab. Der innenliegende, hofartige Raum zwischen bestehendem Hochhaus und angrenzendem Neubau bildet einen entsprechend intimeren, von Einblicken abgewandten Aussenraum, welcher den Bewohnern zukünftig ruhige und in der Sommerhitze schattige Aufenthaltsplätze garantiert.

Die Pflegezimmer besetzen in je einer Serie von 11, beziehungsweise 14 Zimmer die Süd- und Westseite der winkelförmigen Anlage. Hofseitig sind zwischen 5 und 6 Zimmereinheiten angeordnet. Eine Korridorschicht vermittelt im Innenraum zwischen der Park- und Strassenseite sowie dem zentralen Innenhof. Entlang dieser Hauptausrichtungen bieten differenziert ausgebildete Nischen mit Sitzmöglichkeiten und ein entsprechender Hauptaufenthaltsraum an der südwestlichen Ecke qualitätsvolle Aufenthalts- und Rückzugsorte. Die Pflegefunktionen sind mit natürlichem Licht versorgt zusammengefasst auf der Hofseite organisiert und helfen die Korridorzone räumlich zu gliedern.

Der Neubau des Alters- und Pflegeheims widerspiegelt in seinem äusseren Erscheinungsbild die Sichtbetonoberflächen des bestehenden Hochhauses. Die Oberflächenstruktur ist teils mit einer Matrize teils sandgestrahlt ausgeführt. Beigemengte Jurakalksteine verleihen den Elementen einen warmen Farbton.
Die verwendeten Materialien des Neubaus schaffen einen Bezug zum Hochhaus und stärken so das Ensemble. Die robuste Materialisierung findet sich im Innenraum wieder. Das Gebäude wird dadurch zu einem stimmigen Ganzen, das die Absicht einlöst eine Wohnlichkeit zu vermitteln und kein Spitalgefühl.

Das «Kunst am Bau»-Projekt wurde von Luc Mattenberger gestaltet. Auf subtile Weise hat er die Worte GESTERN - HEUTE – MORGEN (deutsch und französisch) auf den Oberflächen der öffentlichen Bereiche an ausgewählten Orten in das jeweilige Material eingebracht. Aus der Vielfältigkeit wie die Worte wahrgenommen werden können, entsteht ein spielerischer Dialog zwischen der Kunst, dem Betrachter und der Architektur.

Weitere Auskünfte erteilt:

Politisch:
Cédric Némitz; Gemeinderat, Präsident der Stiftung für Betagenwohnungen
T: 032 326 14 11

Sachlich:
Daniel Stäheli; Co-Leiter Abteilung Städtische Heime
T: 032 326 20 80

Beilagen:

  • Projektbeschrieb
  • Fotos

Bitte verwenden Sie für die Fotos folgendes Copyright: Architektur: ARGE Büro Konstrukt & Hauswirth GmbH, Luzern; Foto: Alexander Gempeler, Bern

Download
Fotoauswahl Cristal ( 54.1 MB, ZIP)
Download
Projektbeschrieb ( 1.9 MB, PDF)




Top
top

Schnelleinstieg

Velofahrer während des Biennathlons
Sport
    
Umzugskartons
Umzug

  

Copyright
© 2017 Biel/Bienne, alle Rechte vorbehalten.
zur Startseite zur horizontalen Navigation in der Kopfzeite (z.B. Agenda, Medien, Themen A-Z) zur Hauptnavigation (horizontale Navigation unter Titelbild) zur Navigation (linke Spalte) zum Inhalt (mittlere Spalte) zur Adresse, zu den Öffnungszeiten und zu weiterführenden Links (rechte Spalte) zur Service-Navigation (Fusszeile) zur Suche zum Kontakt zur Sitemap zur Barrierefreiheit