A A A
Guisanplatz mit Volkshaus Markt in der Bieler Altstadt Sicht über die Stadt zum See mit Alpen und Jura

Medien

Suche / Archiv

Neue Rahmenbedingungen für die Wochen- und Monatsmärkte in der Innenstadt

(02.03.2018)

Nach einer einjährigen Versuchsphase auf dem Neumarktplatz, die leider zu keinem positiven Ergebnis geführt hat, ist vom Gemeinderat im Februar 2018 beschlossen worden, dass der Wochen- und der Monatsmarkt an die Nidaugasse zurückkehren. Damit die beiden Märkte an der Nidaugasse unter optimalen Voraussetzungen starten können, sind für diese neue Rahmenbedingungen definiert worden. Die hierzu notwendigen Arbeiten erfolgten unter der Führung der Direktion Soziales und Sicherheit zusammen mit Vertretern des Nidaugass-Leists und des Schweizerischen Marktverbands Sektion Bern-Biel.

Die neuen Rahmenbedingungen präsentieren sich zusammengefasst wie folgt: Für den Monatsmarkt werden entlang der Nidaugasse von der Mühlebrücke bis zum Zentralplatz künftig maximal 60 Stände aufgestellt. Maximal 12 Stände werden auf der Dufourstrasse platziert. Für den Wochenmarkt werden auf den von der Nidaugasse wegführenden Nebenstrassen Dufourstrasse, Neuengasse und Ernst-Schüler-Strasse maximal 20 Stände aufgestellt. Bei beiden Märkten bleibt die Einsehbarkeit der Schaufenster der Ladenlokale sichergestellt und die Zugänge zu den Eingängen der Liegenschaften bleiben frei.
Der Monatsmarkt findet neu am Freitag statt und dauert von 09.00 – 19.00 Uhr. Das Aufstellen der Stände erfolgt am Freitagmorgen. Der Wochenmarkt findet wie bisher am Samstag von Januar bis November statt und dauert von 09.00 bis 17.00 Uhr.
Das Erscheinungsbild der Stände muss der Witterung angepasst sein (bspw. keine Regenschutz-Installationen bei schönem Wetter). Als Witterungsschutz verwendete Blachen müssen möglichst hell, sauber und ästhetisch sein. Sie dürfen keine Defekte aufweisen. Die zuständigen städtischen Behörden kontrollieren die Einhaltung der geltenden Regeln und setzen diese durch.
Jeweils im Mai und am Ende der Saison treffen sich Vertreter der Behörden, des Schweizerischen Marktverbands Sektion Bern-Biel und des Nidaugass-Leists, ziehen Bilanz und besprechen zu treffende Massnahmen. Alle Beteiligten tragen nach ihren Möglichkeiten gemeinsam zur möglichst optimalen Vermarktung der Märkte bei.
Der Informationsfluss und die Kommunikation zwischen den Beteiligten wird koordiniert und verbessert. Die vorliegenden neuen Rahmenbedingungen sollen in geeigneter Form Eingang in das zu revidierende Marktreglement oder eine Verordnung dazu finden.

Weitere Auskünfte erteilen:

Beat Feurer
Direktor Soziales und Sicherheit
T: 032 326 12 01

André Glauser
Leiter Öffentliche Sicherheit der Stadt Biel
T: 032 326 18 03





Top
top

Schnelleinstieg

Velofahrer während des Biennathlons
Sport
    
Umzugskartons
Umzug

  

Copyright
© 2017 Biel/Bienne, alle Rechte vorbehalten.
zur Startseite zur horizontalen Navigation in der Kopfzeite (z.B. Agenda, Medien, Themen A-Z) zur Hauptnavigation (horizontale Navigation unter Titelbild) zur Navigation (linke Spalte) zum Inhalt (mittlere Spalte) zur Adresse, zu den Öffnungszeiten und zu weiterführenden Links (rechte Spalte) zur Service-Navigation (Fusszeile) zur Suche zum Kontakt zur Sitemap zur Barrierefreiheit