A A A
Guisanplatz mit Volkshaus Markt in der Bieler Altstadt Sicht über die Stadt zum See und Jura

Medien

Suche / Archiv

Neue Unterstufenschule an der Mattenstrasse 90

(24.10.2017)

Nach kurzer und effizienter Bauzeit konnte die neue Schuleinheit in den ehemaligen Fabrikations- und Verwaltungsräumen an der Mattenstrasse 90 planmässig auf das Herbstquartal der Schule übergeben werden. Mit dem vorerst für 10 Jahre konzipierten Mieterausbau kann der akute Bedarf an Schulraum im Stadtzentrum gedeckt werden bis definitive Erweiterungs- oder Neubauten in diesem Stadtteil bereitstehen.

Die Liegenschaft Mattenstrasse 90 wurde in den 60er Jahren als Fabrikations- und Verwaltungsgebäude konzipiert und stand seit Kurzem im weiten Teilen leer. Das Gebäude eröffnet mit seiner Lage die seltene Gelegenheit, im Stadtzentrum neuen Schulraum in grösserem Umfang zu schaffen. Die Nähe zu den Schulen Madretsch und Platanes, aber auch die gegebenen nutzungsneutralen Räumlichkeiten boten bzw. bieten ideale Verhältnisse für den Um – bzw. Ausbau der Liegenschaft, die nun für zehn Klassen der Unterstufe Raum bietet, einschliesslich einer einfachen, den jungen Schülerinnen und Schülern angemessenen Turnhalle. Der ausgebaute Teil des Gebäudes wird vorläufig in Miete übernommen, es bestehen aber auch Optionen für einen späteren Erwerb der ganzen Liegenschaft.

Nachdem die Anlage erst Ende 2016 zur Miete angeboten wurde, mussten die Verhandlungen mit den Eigentümern und die Entwicklung eines Ausbauprojekts in kürzester Zeit erfolgen. Bereits am 23. Februar 2017 konnte dem Stadtrat der Mietvertag und das Bauprojekt vorgelegt werden. Der Stadtrat genehmigte einen Kredit von CHF 4'998'200.00 für eine vorläufige Nutzung von 10 Jahren. Davon entfallen CHF 2'435'000.00 für den Ausbau.
Die optionale Verlängerung der Mietdauer um zweimal 5 Jahre ist bereits vertraglich abgesichert.

Nur dank eines schnellen Baubewilligungsverfahrens (ohne Einsprachen) und der engagierten Zusammenarbeit von Planern und zukünftigen Nutzerinnen bzw. Nutzern konnte die kurze Planungs- und Bauzeit eigehalten werden, so dass die Schule ihren Betrieb auf das Herbstquartal 2017 aufnehmen kann.

Trotz sparsamer Bauweise konnten vollwertige und angemessen ausgestattete Schulräume geschaffen werden, die alle Normen bezüglich Sicherheit, Belichtung und Akustik erfüllen.
Gewisse Spuren der ehemaligen Industrienutzung wurden dabei bewusst belassen. Diese verleihen den Klassenzimmern, den Korridoren, aber auch der Turnhalle nebst den ungewöhnlichen Raumhöhen eine authentische Stimmung.

Weitere Auskünfte erteilt:

Jürg Saager
Leiter Abteilung Hochbau
T: 032 326 26 11





Top
top

Schnelleinstieg

Velofahrer während des Biennathlons
Sport
    
Copyright
© 2017 Biel/Bienne, alle Rechte vorbehalten.
zur Startseite zur horizontalen Navigation in der Kopfzeite (z.B. Agenda, Medien, Themen A-Z) zur Hauptnavigation (horizontale Navigation unter Titelbild) zur Navigation (linke Spalte) zum Inhalt (mittlere Spalte) zur Adresse, zu den Öffnungszeiten und zu weiterführenden Links (rechte Spalte) zur Service-Navigation (Fusszeile) zur Suche zum Kontakt zur Sitemap zur Barrierefreiheit