A A A
Guisanplatz mit Volkshaus Markt in der Bieler Altstadt Sicht über die Stadt zum See und Jura

Medien

Suche / Archiv

«Raserdelikt» mit einem Personenwagen auf der Salzhausstrasse

(09.10.2017)

Durch das Polizeiinspektorat der Stadt Biel, Fachbereich Verkehrsüberwachung, wurde in der Zeit vom 25. September ab 08:25 Uhr bis am 29.September um 09:34 Uhr, in der Salzhausstrasse in beiden Fahrtrichtungen, die Geschwindigkeiten der verschiedenen Fahrzeuge überwacht. In der Salzhausstrasse ist die Geschwindigkeit auf 50 Stundenkilometer beschränkt. Dabei wurde das auf einem Anhänger eingerichtete semistationäre Radargerät eingesetzt. Die Toleranz für die Erfassung einer Geschwindigkeitsüberschreitung bei Radarmessungen innerorts beträgt 5 km/h.

In dieser Zeit wurden Total 29‘261 Fahrzeuge registriert. Insgesamt sind 69 Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt worden, was eine Übertretungsrate von 0,25% ergibt.

65 Fahrzeuglenker werden wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung im Rahmen des Ordnungsbussenverfahrens gebüsst. Zudem ist eine Busse wegen Nichttragen des Sicherheitsgurtes ausgestellt worden. Gegen 3 Fahrzeuglenker, welche nach Abzug der vorgeschriebenen Toleranz von 5 km/h, die erlaubten 50 km/h mit mehr als 16 km/h überschritten haben, wird durch das Polizeiinspektorat Biel eine Anzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft eingereicht.

Die schnellste gemessene Geschwindigkeit betrug 120 km/h. Diese Geschwindigkeitsüberschreitung wurde am 25.09.2017 um 20:43 Uhr in Fahrtrichtung Zentrum mit einem Personenwagen begangen.
Da die gemessene Geschwindigkeit über 100 km/h betrug, wird in diesem Fall aufgrund der geltenden Messvorschriften eine Toleranz von 6 km/h abgezogen. Dies ergibt unter dem Strich dennoch eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 64 km/h innerorts!

Diese massive Geschwindigkeitsüberschreitung wird gemäss den geltenden gesetzlichen Bestimmungen als sogenanntes "Raserdelikt" geahndet. Ein Raserdelikt innerorts liegt vor, wenn die vorgeschriebene Geschwindigkeit abzüglich der Toleranz, um 50 km/h und mehr überschritten wird. Da die Zuständigkeit für die Verfolgung derartiger Delikte bei der Kantonspolizei liegt, ist das Dossier der
Kantonspolizei übergeben worden.

Weitere Auskünfte erteilt:

André Glauser
Leiter Abteilung Öffentliche Sicherheit
T: 032 326 18 03
andre.glauser@biel-bienne.ch





Top
top

Schnelleinstieg

Velofahrer während des Biennathlons
Sport
    
Copyright
© 2017 Biel/Bienne, alle Rechte vorbehalten.
zur Startseite zur horizontalen Navigation in der Kopfzeite (z.B. Agenda, Medien, Themen A-Z) zur Hauptnavigation (horizontale Navigation unter Titelbild) zur Navigation (linke Spalte) zum Inhalt (mittlere Spalte) zur Adresse, zu den Öffnungszeiten und zu weiterführenden Links (rechte Spalte) zur Service-Navigation (Fusszeile) zur Suche zum Kontakt zur Sitemap zur Barrierefreiheit