A A A
Guisanplatz mit Volkshaus Markt in der Bieler Altstadt Sicht über die Stadt zum See und Jura

Medien

Suche / Archiv

Gütesiegel für grüne Umgebung im Bözingenfeld West

(02.08.2017)

Das Bözingenfeld besteht nicht nur aus Verkehrs-, Arbeits- und Freizeitinfrastruktur. Naturräume sind ebenso präsent und spielen eine wichtige ökologische Rolle. Davon zeugt das Zertifikat, das die Stiftung Natur & Wirtschaft dem Areal zwischen Länggasse und Autobahnanschluss Biel Ost für die ökologische Qualität der bereits realisierten und noch geplanten grünen Umgebung verliehen hat.

Bei der Planung der Arbeits- und Freizeitzone Bözingenfeld West hat sich die Stadt Biel 2007 zu einer vorbildlichen Umgebungsgestaltung nach ökologisch und qualitativ besonders hochstehenden Kriterien bekannt. Zehn Jahre später wird dieses Engagement nun von der Stiftung Natur & Wirtschaft mit der Verleihung ihres Qualitätslabels für die realisierte und geplante naturnahe Umgebung in der Arbeits- und Freizeitzone Bözingenfeld West (Vorzertifizierung) und die natürliche Gestaltung auf der Tissot Arena (Zertifizierung) honoriert.

Als ein Kriterium für die Zertifizierung muss mindestens ein Drittel der Umgebungsfläche naturnah mit einheimischen Arten gestaltet sein und die Biodiversität fördern.

Diese Anforderungen werden im Areal Bözingenfeld West rund um die Stadien, entlang der Strassen und Wege und bei den öffentlichen Parkplätzen durch extensive Wiesen, insektenfreundliche Ansaaten, robuste und dornenreiche einheimischen Straucharten mit vogelfreundlichen Beeren erfüllt. Dazu gehören unter anderem Pfaffenhütchen, Liguster, Kreuzdorn, Stachelbeere, Holunder, Schneeball, Hartriegel und Heckenkirsche. Im Projekt für die Gestaltung der Autobahnböschung sind Hecken mit Unterschlupfmöglichkeiten für Kleintiere geplant.

Die Photovoltaikanlagen auf dem Dach der Tissot Arena sind in einer artenreichen Extensivbegrünung installiert. Die Kombination von Solarpanels und Dachbegrünung schafft interessante Synergien: Die Panels bieten Schattenbereiche für die Vegetation, die für eine deutlich niedrigere Temperatur sorgt, was wiederum die Funktionsfähigkeit der Panels verbessert.

Die Gesellschaft wird sich des Stadtklimas und seiner aktuellen und künftigen Probleme zunehmend bewusst. Die grüne Umgebungsgestaltung der Tissot Arena und des umliegenden Arbeitsareals hat deshalb Signalwirkung nicht nur für vergleichbare Projekte, sondern auch für andere Gemeinwesen und die ganze Bevölkerung. Eine Wiesenfläche kann auf allen Arten von Park- oder Gartenflächen realisiert werden, und die natürliche Flachdachbegrünung ist in vielen Städten auf dem Weg zum Standard zu werden.

Das Zertifikat ist fünf Jahre gültig. Es ist erneuerbar und schliesst die Begleitung durch eine Fachperson der Stiftung mit Empfehlungen für punktuelle Verbesserungen oder Massnahmen zur Optimierung der Pflege ein.

Weitere Auskünfte erteilt:

Thierry Burkhard
Abteilung Stadtplanung
T: 032 326 16 21
thierry.burkhard@biel-bienne.ch
 



Flachdachbegrünung Tissot Arena
Magere Wiese Tissot Arena
Parking mit Bäumen - Tissot Arena
Magere Wiese Tissot Arena


Top
top

Schnelleinstieg

Velofahrer während des Biennathlons
Sport
    
Copyright
© 2017 Biel/Bienne, alle Rechte vorbehalten.
zur Startseite zur horizontalen Navigation in der Kopfzeite (z.B. Agenda, Medien, Themen A-Z) zur Hauptnavigation (horizontale Navigation unter Titelbild) zur Navigation (linke Spalte) zum Inhalt (mittlere Spalte) zur Adresse, zu den Öffnungszeiten und zu weiterführenden Links (rechte Spalte) zur Service-Navigation (Fusszeile) zur Suche zum Kontakt zur Sitemap zur Barrierefreiheit