A A A
Guisanplatz mit Volkshaus Markt in der Bieler Altstadt Sicht über die Stadt zum See und Jura

Medien

Suche / Archiv

Ein neuer Park für ein Quartier im Aufbruch

(15.06.2017)

Am kommenden Samstag wird die Schüssinsel feierlich eröffnet. Das Quartier Gurzelen, das sich rasant entwickelt, verfügt damit über eine attraktive Parkanlage am Wasser.

Der Park der Schüssinsel wurde in den vergangenen 27 Monaten gestaltet. Während dieser Zeit waren der alte Mühleinselpark und die Spazierwege entlang der Schüss nur sehr beschränkt zugänglich. Das ändert sich nun am kommenden Samstag, 17. Juni. Dann wird die Anlage feierlich eingeweiht und der Bevölkerung zugänglich gemacht. Ein abwechslungsreiches Festprogramm mit sportlichen, spielerischen, kulturellen und kulinarischen Angeboten bildet den Rahmen, in dem die Bielerinnen und Bieler ihren neuen Park entdecken können.

Wachstum und Nachhaltigkeit
Anlässlich einer Medienorientierung am Donnerstagmorgen auf der Schüssinsel betonte Stadtpräsident Erich Fehr die Bedeutung der Anlage für die Stadt: «Gerade das Quartier Gurzelen erlebt eine rasante Entwicklung mit dem Neubau der Swatch Group und dem Wohnpark Jardin du Paradis. Als Ausgleich zu diesem Wachstum und der Verdichtung braucht es attraktive Erholungsflächen. Mit der Schüssinsel stellen wir diese zur Verfügung. Diese Lösung mit Vorteilen für alle Interessengruppen wurde insbesondere auch durch die aktive und langfristig orientierte Bodenpolitik der Stadt Biel möglich.» Die Bau-, Energie- und Umweltdirektorin Barbara Schwickert sieht in der Parkanlage einen Ort der Begegnung und des Austauschs für die Menschen der umliegenden Quartiere. Wichtig sind ihr aber auch die ökologischen Qualitäten des Areals: «Der grosse Bestand von Bäumen und Büschen vorwiegend einheimischer Arten sowie das revitalisierte Flussbett der Schüss bringen ein Stück natürliche Vielfalt zurück in die Stadt. Die Stadtbevölkerung erhält so die Gelegenheit, die Natur unmittelbar vor der Haustüre zu geniessen.»

Umfangreiche Infrastruktur
Der Schüssinselpark hat eine Grösse von etwa acht Fussballfeldern und liegt zwischen den Quartieren Gurzelen, Mett und Bözingen. Die Insel wird von der Schüss und dem kleinen Steblerkanal umflossen. Im Zuge der Arbeiten hat die Stadt die Uferdämme erhöht. Sie sind nun auf ein hundertjährliches Hochwasser ausgelegt. Der Park enthält einen Spielplatz und eine Picknickwiese, Bereiche mit dichtem Baumbestand sowie zugängliche Flachufer an beiden Wasserläufen. Zu den wichtigsten Infrastrukturen gehören eine Buvette, Toilettenanlagen an zwei
Standorten, die versetzte Chapelle Nouvel, ein Strom produzierendes Wasserrad sowie ein ausgedehntes Wegnetz. Der Hauptweg ist Teil der nun nahezu durchgehenden Velo- und Fussverbindung entlang der Schüss von der Taubenlochschlucht bis an den Bielersee. Die Schüssinsel ist über insgesamt sechs Brücken zugänglich, wovon vier neu gebaut wurden.

Das Projekt Schüssinsel war im Juni 2013 von den Bieler Stimmberechtigten mit einem Ja-Stimmenanteil von über 73 Prozent genehmigt worden. Die budgetierten Kosten belaufen sich auf gut 15 Millionen Franken. Von Drittstellen wie dem Bund, dem Kanton und weiteren sind Beiträge von rund 4,5 Millionen Franken an die Gesamtkosten zu erwarten.

www.biel-bienne.ch/schuessinsel

Weitere Auskünfte erteilen:

Barbara Schwickert
Direktorin Bau, Energie und Umwelt
T: 032 326 16 11

Erich Fehr
Stadtpräsident
T: 032 326 11 01



Uferverbauungen / Foto: Anita Vozza
Spielplatz / Foto: Anita Vozza


Top
top

Schnelleinstieg

Velofahrer während des Biennathlons
Sport
    
Copyright
© 2017 Biel/Bienne, alle Rechte vorbehalten.
zur Startseite zur horizontalen Navigation in der Kopfzeite (z.B. Agenda, Medien, Themen A-Z) zur Hauptnavigation (horizontale Navigation unter Titelbild) zur Navigation (linke Spalte) zum Inhalt (mittlere Spalte) zur Adresse, zu den Öffnungszeiten und zu weiterführenden Links (rechte Spalte) zur Service-Navigation (Fusszeile) zur Suche zum Kontakt zur Sitemap zur Barrierefreiheit