A A A
Guisanplatz mit Volkshaus Markt in der Bieler Altstadt Sicht über die Stadt zum See und Jura

Medien

Suche / Archiv

Medienmitteilung über die Beschlüsse des Gemeinderates an seiner Sitzung vom 1. Februar 2017

(01.02.2017)

Einräumung von zwei Baurechten zu Gunsten des Bundesamtes für Sport

Die Einwohnergemeinde Biel ist Eigentümerin verschiedener Grundstücke in Leubringen/Magglingen, welche im Baurecht oder in Miete dem Bundesamt für Sport (BASPO) zur Verfügung gestellt werden. Das BASPO hat beim Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) ein Bedürfnis für zusätzliche Unterbringungsmöglichkeiten von Nutzerinnen und Nutzern des Nationalen Sportzentrums Magglingen (NSZM) sowie für zusätzliche Ausbildungshallen angemeldet. Für die Realisierung der notwendigen weiteren Wohnbauten sowie die Erweiterung einer Sporthalle soll der Planungsprozess für ein entsprechendes, mittelfristiges Bauvorhaben ausgelöst werden. Damit das BBL den Planungsprozess beginnen kann, benötigt es die unwiderrufliche Zustimmung der Einwohnergemeinde Biel für die Einräumung der beiden selbständigen und dauernden Baurechte auf den zwei Grundstücken in Leubringen. Aus diesem Grunde hat der Gemeinderat der Einräumung von Baurechte mit einer einseitigen Ausstiegsklausel zu Gunsten des BBL zugestimmt und das Geschäft zu Handen des Stadtrates verabschiedet. Das Geschäft wird vom Stadtrat an seiner Sitzung vom 22./23.02.2017 behandelt. 
Der Buchgewinn für die Einräumung beider Baurechte wird sich bei Ausübung auf CHF 5'376'868.65 belaufen.

Weitere Auskünfte erteilt:

Silvia Steidle
Finanzdirektorin
T: 032 326 13 11

 

Verlängerung von vier Leistungsverträgen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Der Gemeinderat hat beschlossen, die Leistungsverträge mit den vier Bieler Vereinen Villa Ritter, Robinsonspielplatz Mett, Malhaus und Kinderfreunde für die Jahre 2017-2020 zu verlängern. Die Vereine sind seit Jahren wichtige Pfeiler der Bieler Kinder- und Jugendpolitik und ergänzen das stadteigene Angebot in sinnvoller Weise. Die Angebote in der offenen Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Biel werden vom Kanton Bern finanziell unterstützt. Die Stadt Biel zahlt also faktisch insgesamt CHF 58'460 pro Jahr an die vier Vereine.

Weitere Auskünfte erteilt:

Isabel Althaus
Leiterin Jugend + Freizeit
T: 032 326 14 54

 

Erarbeitung eines Konzepts Biodiversität für die Stadt Biel

Der Gemeinderat hat einen Kredit von CHF 100'000.00 für die Erarbeitung eines Konzepts Biodiversität gesprochen. Damit werden die Grundlagen für biodiversitätsreiche Grün- und Freiräume geschaffen. Es soll ein Kataster der ökologisch wertvollen Flächen sowie Förderkonzepte für Reptilien, Amphibien und Vögel erarbeitet werden. Die Biodiversität im Siedlungsraum soll so gefördert werden, dass der Siedlungsraum zur Vernetzung von Lebensräumen beiträgt, siedlungsspezifische Arten erhalten bleiben und der Bevölkerung das Naturerlebnis in der Wohnumgebung und im Naherholungsgebiet ermöglicht wird.

Weitere Informationen erteilt:

Silvia Hanssen
Delegierte Umwelt
T: 032 326 16 39

 

Anpassungen der Löhne der städtischen Angestellten

Das Preisniveau in der Schweiz sank von November 2015 zu November 2016 um 0,3 Prozentpunkte. Aus diesem Grund wurden die Löhne der städtischen Angestellten sowie die Zulagen nicht angepasst. Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) weist gegenwärtig einen Index von 101.5 Punkten aus. Der Teuerungsausgleich wird dann gewährt, wenn der LIK einen Indexstand von 104.2 Punkten (Stand: November 2010) aufweist. Demzufolge besteht aktuell eine "Teuerungsreserve" im Umfang von 2.7 Prozentpunkten. Da diese Entwicklung erwartet worden ist, sind im vom Volk am 27. November 2016 genehmigten Budget 2017 keine Mittel für den Teuerungsausgleich vorgesehen.

Insgesamt kamen per 1. Januar 2017 573 Mitarbeitenden in den Genuss eines Lohnanstieges, davon 391 Frauen (68%) und 182 Männer (32%). Die Kosten für die Beförderungen und Stufenanstiege per 01.01.2017 belaufen sich auf CHF. 903'000.00 und sind im Budget 2017 eingeplant. Die individuellen Lohnerhöhungen, die den Arbeitnehmenden zugutekommen, ergeben 0.97% der Lohnsumme.

Weitere Auskünfte erteilt:

Nathalie Leschot
Personalchefin
T: 032 326 11 44 

 

Fremdmittelbeschaffung 2017

Der Gemeinderat legt jedes Jahr einen Rahmen für Fremdkapitalbeschaffungen (mittel- und langfristiges Fremdkapital) durch die Finanzdirektion fest. Dieser Rahmen orientiert sich grundsätzlich am mutmasslichen Mittelbedarf, der sich auf den Voranschlag für die laufende Rechnung, die Investitionsplanung sowie auf die Fälligkeiten von bereits bestehendem Fremdkapital abstützt. Für das Jahr 2017 wurde ein Rahmen zwischen CHF 40 Mio. bis CHF 60 Mio. festgelegt.

Weitere Auskünfte erteilt:

Margrit Keller
Leiterin Abteilung Finanzen
T: 032 326 13 33  

 

 





Top
top

Schnelleinstieg

Velofahrer während des Biennathlons
Sport
    
Copyright
© 2017 Biel/Bienne, alle Rechte vorbehalten.
zur Startseite zur horizontalen Navigation in der Kopfzeite (z.B. Agenda, Medien, Themen A-Z) zur Hauptnavigation (horizontale Navigation unter Titelbild) zur Navigation (linke Spalte) zum Inhalt (mittlere Spalte) zur Adresse, zu den Öffnungszeiten und zu weiterführenden Links (rechte Spalte) zur Service-Navigation (Fusszeile) zur Suche zum Kontakt zur Sitemap zur Barrierefreiheit