A A A
Velofahrer auf dem Rebenweg oberhalb des Bielersees Konzertbühne mit Musiker Tissot Arena - der multifunktionelle Sportkomplex

Kultur aktuell

Das Palace, das grösste Theater in der zweisprachigen Region, muss renoviert werden. Die Bühnen- und Gebäudetechnik sowie der Zuschauerraum entsprechen nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Die Kosten belaufen sich auf 6 Millionen Franken. Die Stadt beteiligt sich mit 2.9 Millionen Franken. Die Renovation ist für 2017/2018 vorgesehen.

Visualisierung neues Theater Palace

Die Preisverleihung des Kulturpreises findet am 28. November 2017, um 18.30 Uhr, im Chessu AJZ, in Anwesenheit von Cédric Némitz, Bildungs-, Kultur- und Sportdirektor der Stadt Biel und Erich Fehr, Stadtpräsident Biel statt. Die Gäste erwartet ein vielseitiges Programm mit künstlerischen Interventionen und Musik, gefolgt von einem Apéritif mit DJ. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Der Kulturpreis der Stadt Biel 2017 geht an den Schriftsteller, Lyriker und Literaturvermittler Rolf Hermann. Die Ehrung für kulturelle Verdienste erhält das Festival «Ear We Are».

Der Gemeinderat verleiht den Kulturpreis der Stadt Biel 2017 an Rolf Hermann. Der Kulturpreis wird auf Antrag der Kulturkommission verliehen. Die Preisverleihung findet am 28. November 2017 im Gaskessel statt.

Der Kulturpreis der Stadt Biel 2017 geht an den Schriftsteller, Lyriker und Literaturvermittler Rolf Hermann. Rolf Hermann gehört zu den wichtigsten Vertretern der aufstrebenden schweizerischen Literaturszene. Rolf Hermann schreibt vorwiegend Lyrik, aber auch Prosa, Hörspiele, Theater- und Mundarttexte. Sein Schaffen wurde verschiedentlich ausgezeichnet, zuletzt mit dem Literaturpreis des Kantons Bern (2015) und einem Werkbeitrag der Schweizerischen Kulturstiftung Pro Helvetia (2015). Rolf Hermann (1973) lebt seit 2005 in Biel. Er ist als Dozent im Schweizerischen Literaturinstitut in Biel tätig.

Der Gemeinderat verleiht gleichzeitig die Ehrung für kulturelle Verdienste 2017 an das Festival «Ear we are». Seit 1999 zieht das Festival international bekannte Musiker aus den Bereichen Jazz, Experimental- und Improvisationsmusik nach Biel. Die Programmqualität und die intime Atmosphäre des Festivals in den Räumlichkeiten der alten Juraqarage machen das Festival zu einem einzigartigen Event in der Schweiz welches bis weit über die Region hinaus strahlt.

Die Feier zur Verleihung des Kulturpreises der Stadt Biel und der Ehrung für kulturelle Verdienste findet im Gaskessel am 28. November 2017 statt.

Weitere Auskünfte erteilt:
Sébastien Peter
Dienststelle für Kultur, Adjunkt
T: 032 326 14 18

  • Rolf Hermann
    Rolf Hermann
  • Ear we are
    Ear we are

Das Wohn-Atelier in Brüssel beruht auf einer Zusammenarbeit der Städte Neuenburg, Yverdon-les-Bains und Biel, der Republik und Kanton Jura und des Berner Jura, die das «Brüsseler Stipendium» aufgrund einer Vereinbarung betreiben.

Die Stadt Biel stellt es vom 1. September 2018 bis 28. Februar 2019 zur Verfügung. Es steht allen Sparten offen.

Das Angebot enthält
•    ein Wohn-Atelier an zentraler Lage
•    einen finanziellen Beitrag von CHF 1'000.- pro Monat

Sind Sie eine Bieler Kulturschaffende, ein Bieler Kulturschaffender? Reichen Sie Ihre Bewerbung mit folgenden Unterlagen ein:
•    Lebenslauf
•    Projektentwurf

bis spätestens am 4. Dezember 2017 an die Adresse der

Dienststelle für Kultur
Zentralstrasse 60
2501 Biel

Oder per Mail an die Adresse: kultur.culture@biel-bienne.ch

Dossiers in elektronischer Form sind willkommen.

 


Die Städtekonferenz Kultur (SKK), der auch die Stadt Biel angehört, richtet in Buenos Aires eine neue Künstlerresidenz ein. Kulturschaffende aus drei verschiedenen Schweizer Städten können dort gleichzeitig wohnen und arbeiten.

Für die Zeit vom 1. Juli bis 31. Dezember 2018 schreibt die Stadt Biel dieses Atelier zum zweiten Mal aus. Das Stipendium für den 6-monatigen Aufenthalt besteht aus einem Lebenskostenbeitrag der SKK von CHF 2'000.– und einem Werkbeitrag der Stadt Biel von CHF 8'000.–. Die Auszahlung erfolgt pro rata temporis des Aufenthaltes in Argentinien.

Das Atelier eignet sich für Kulturschaffende aller Sparten, nicht jedoch für verstärkte Musik. Für weitere Auskünfte können interessierte Bieler Kulturschaffende mit der Dienststelle für Kultur Kontakt aufnehmen (T: 032 326 14 04).

Die Bewerbung muss bis 4. Dezember 2017 bei der Dienststelle für Kultur, Zentralstrasse 60, 2501 Biel/Bienne eingereicht werden. Enthalten soll sie ausser einem Bewerbungsschreiben, einen kurzen dokumentierten Lebenslauf, eine Beschreibung des künstlerischen Vorhabens für diese sechs Monate sowie die Zusicherung, dass das Atelier in der angegebenen Zeit ständig genutzt wird.

Nach dem Aufenthalt muss ein Kurzbericht zuhanden der Stadt Biel und der SKK gesendet werden.

Weitere Informationen unter www.skk-cvc.ch Auslandateliers/Buenos Aires
 


Wer?
Professionelle Kulturschaffende aus Biel oder der Region Biel können sich bewerben. (Die Benützung für kommerzielle oder Ausstellungszwecke, als Kurslokal oder Lagerraum ist nicht gestattet. Das Atelier eignet sich nicht für Musik.)

Wo? Kulturfabrik Gurzelen, Gurzelenstrasse 11/Feldeckstrasse 2A, Hochparterre, 2502 Biel/Bienne

Wann? Ab dem 1. Januar 2018. Die Mietdauer beträgt 3 Jahre und kann um 2 weitere Jahre verlängert werden.

Wieviel? Der monatliche Mietzins beträgt CHF 410.- inkl. Nebenkosten und Elektrizität. In begründeten Fällen kann der Mietzins reduziert werden.

Wer entscheidet? Die Kulturkommission.

Interessiert? Dann bewerben Sie sich mit folgenden Unterlagen:

  • Lebenslauf
  • Beschreibung des bisherigen und zukünftigen künstlerischen Schaffens

bis spätestens am 5. November 2017 an die Adresse der

Dienststelle für Kultur
Zentralstrasse 60
2501 Biel

Oder per Mail an die Adresse: kultur.culture@biel-bienne.ch

Dossiers in elektronischer Form sind willkommen.

Wer? Einzelpersonen oder Gruppen

Wo? Kulturfabrik, Feldeckstrasse 2A

Wann? Ab dem 1. September 2017 oder nach Vereinbarung

Kosten? Das Lokal ist für regelmässige NutzerInnen bestimmt. Es wird pro Stunde vermietet. Der Tarif beträgt CHF 5.- je Stunde bis 17.00 Uhr und CHF 6.- danach.

Wer entscheidet? Die Vergabe erfolgt durch die Dienststelle für Kultur aufgrund der Verfügbarkeit des Lokals.

Interessiert? Kontaktieren Sie die Dienststelle für Kultur, Zentralstrasse 60, 2501 Biel, T: 032 326 14 18, kultur.culture@biel-bienne.ch

  • Übungslokal für Theater, Tanz oder verwandte Disziplinen
    Übungslokal für Theater, Tanz oder verwandte Disziplinen
  • Übungslokal für Theater, Tanz oder verwandte Disziplinen
    Übungslokal für Theater, Tanz oder verwandte Disziplinen
  • Übungslokal für Theater, Tanz oder verwandte Disziplinen
    Übungslokal für Theater, Tanz oder verwandte Disziplinen
  • Übungslokal für Theater, Tanz oder verwandte Disziplinen
    Übungslokal für Theater, Tanz oder verwandte Disziplinen

Die Kunstsammlung der Stadt Biel
Empfehlungen der Kunstkommission zur Sammlungsstrategie

Download
Sammlungsstrategie (122.8 KB, PDF)
Download
Mediencommuniqué ( 15.2 KB, PDF)

2014 hat die Direktion Bildung, Kultur und Sport die Kulturdebatte «Reden wir über Kultur!» lanciert. Ziel ist eine Synthese der Anliegen der Bieler Kultur zur Adjustierung der Kulturpolitik. Weitere Infos: «Reden wir über Kultur!»

Pod'Ring Festival - Bieler Altstadt
Pod'Ring Festival - Die sommerliche Kulturwoche in der Bieler Altstadt (Foto: Tourismus Biel Seeland, Stefan Weber)

Dienststelle für Kultur
Zentralstrasse 60
2501   Biel

T:    032 326 14 04
F:    032 326 14 90
E-Mail
Auf Karte anzeigen

Öffnungszeiten

Montag–Freitag:
09.00–11.30 Uhr
14.00–16.30 Uhr
oder nach Vereinbarung

Top
top

Schnelleinstieg

Velofahrer während des Biennathlons
Sport
    
Copyright
© 2017 Biel/Bienne, alle Rechte vorbehalten.
zur Startseite zur horizontalen Navigation in der Kopfzeite (z.B. Agenda, Medien, Themen A-Z) zur Hauptnavigation (horizontale Navigation unter Titelbild) zur Navigation (linke Spalte) zum Inhalt (mittlere Spalte) zur Adresse, zu den Öffnungszeiten und zu weiterführenden Links (rechte Spalte) zur Service-Navigation (Fusszeile) zur Suche zum Kontakt zur Sitemap zur Barrierefreiheit