Navigieren in Biel

Bieler Entwicklungsschwerpunkte – aktuelle Projekte

Die Schwerpunkte der Stadtentwicklung befinden sich in den Gebieten Bahnhof/See, Esplanade, Gurzelen und Bözingenfeld. Hier werden derzeit zahlreiche wichtige Projekte realisiert oder geplant.

Die vier Entwicklungsschwerpunkten der Stadt Biel: 1 Bahnhof/See, 2 Esplanade, 3 Gurzelen und 4 Bözingenfeld

1 Entwicklungsschwerpunkt Bahnhof/See

Das Gebiet zwischen Bahnhof und See ist städtischer Verbindungsraum zwischen der Bieler Innenstadt und dem See. Es ist prädestiniert für öffentliche Nutzungen und Dienstleistungen. Die wichtigsten aktuellen Projekte sind:

  • der Campus Biel/Bienne der Berner Fachhochschule BFH für die technischen Disziplinen
  • der Switzerland Innovation Park (SIP) – eine Plattform für anwendungsorientiere Forschung und Entwicklung in der Industrietechnologie
  • AGGLOlac – ein neues städtisches Quartier mit attraktiven Grün- und Freiräumen zwischen der Bielerseebucht und dem Schloss Nidau.

2 Entwicklungsschwerpunkt Esplanade

Am Rand der Innenstadt entsteht auf einem ehemaligen Industriegelände ein neues urbanes Zentrum. Das Quartier hat grosses Potenzial in den Bereichen Wohnen, Arbeiten und Einkaufen. Zuerst wurden ein unterirdisches Parking sowie die grosse öffentliche Begegnungszone «Esplanade» realisiert. Geplant sind weiter in zwei Etappen Überbauungen für urbanes Wohnen, Dienstleistungen, Retail und Hotel. Angrenzend an die Begegnungszone und den Gaskessel des Autonomen Jugendzentrums wurde im August 2019 die grüne Esplanade Laure-Wyss eröffnet.

3 Entwicklungsschwerpunkt Gurzelen

Östlich des Stadtzentrums wird ein ganzes Quartier in allen Nutzungsdimensionen aufgewertet durch:

  • Investitionen der Swatch Group in drei zusätzliche Bauten, in die Neugestaltung der bestehenden Gebäude und Flächen, in einen neuen Museumsbereich, in einen Lehrpfad für Besucherinnen und Besucher und in eine neue Begegnungszone sowie einen Uferfussweg an der Schüss
  • den neuen Erholungs- und Freizeitpark «Schüssinsel» entlang der Schüss (eingeweiht im Juni 2017)
  • die Überbauung «Jardin du Paradis» der Vorsorgestiftung Previs
  • den Ersatz des ehemaligen Fussballstadions Gurzelen mit Trainingsgelände durch Siedlungen von vornehmlich genossenschaftlichen Wohnungen gemäss den Zielen einer qualitätsvollen, urbanen Verdichtung.

4 Entwicklungsschwerpunkt Bözingenfeld

Das Ostportal der Stadt Biel wird als hervorragend erschlossener Industriestandort und als Sportzentrum weiterentwickelt, insbesondere durch:

  • die Erweiterung der Produktionsflächen des 2012 eingeweihten Neubaus der Manufacture des Montres Rolex SA
  • den Neubau des Georg Fischer Konzerns mit der Tochtergesellschaft Mikron Agie Charmilles AG für die Konzentration ihrer Produktions- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich der Fräslösungen (eingeweiht am 13. September 2019)
  • die Event- und Trainingshalle von Swiss Tennis
  • die Tissot Arena der Stadt Biel, welche – schweizweit einzigartig – zwei Sportstadien für Eishockey und Fussball verbindet.