Navigieren in Biel

Planung und Massnahmen

Die Gesamtmobilitätsstrategie 2018-2040 der Stadt Biel betrachtet auf dem Grundsatz, das beste Verkehrsmittel für den jeweiligen Fortbewegungszweck zu fördern, die Mobilität als Ganzes. Dabei sollen die Vorteile der einzelnen Verkehrsmittel gezielt genutzt werden.

Um die Lebensqualität in der Stadt Biel zu erhöhen, will die Gesamtmobilitätsstrategie 2018-2040 der Stadt Biel die unterschiedlichen Bedürnisse der Verkehrsteilnehmenden im Rahmen der städtischen Gegebenheiten optimal untereinander abstimmen. Sie vereint die Ansätze der multimodalen Erschliessung und des intermodalen Zusammenspiels. Die multimodale Erschliessung erlaubt den Verkehrsteilnehmenden unterschiedliche Möglichkeiten der Fortbewegung innerhalb des Stadtgebietes. Parallel dazu wird durch das intermodale Zusammenspiel die Nutzung mehrerer Verkehrsmittel während einer Reise gestärkt. Die Gesamtmobilitätsstrategie hält verschiedene Ziele fest, denen vier Handlungsfelder zugeordnet sind, so auch für den Langsamverkehr. 

Realisierte und geplante Massnahmen für den Veloverkehr (eine nicht abschliessende Auswahl)

Massnahmen auf der Strasse:

  • Uferweg und Flussrenaturierung zwischen der Schüssinsel und der Wasserstrasse als Komplettierung der Fussgänger- und Veloverbindung zwischen dem Taubenloch und dem Seeufer
  • Verbesserung Querungsbereiche Holunderweg
  • Neue Fuss- und Veloverbindung Gartenstrasse zwischen Oberem Quai und Madretschstrasse
  • Velomassnahmen mit Sanierung Nordachse (Seevorstadt, Mühlebrücke, Kanalgasse)
  • Velomassnahmen im Zusammenhang mit den flankierenden Massnahmen zur Ost-Umfahrung der Stadt Biel
  • Rund 80 realisierte Massnahmen seit 1998 wie Abbiegehilfen, vorgezogene Haltestreifen bei Lichtsignalanlagen, Öffnen von Einbahnstrassen für Velos in Gegenrichtung, usw.

Massnahmen für die Veloparkierung:

  • Velostation Bahnhof: 405 gedeckte und überwachte Plätze
  • Veloparkierung Walserplatz: 468 gedeckte Plätze
  • Innen- und Altstadt: Parkfelder mit Velopfosten an über 70 Standorten, 4 gedeckte Veloparkplätze (Zentralplatz, Talstation Funic Leubringen, Neumarktplatz und Gartenstrasse)
  • Ausbau Veloparkierung Bahnhof und Innenstadt

Für ihre attraktiven Veloabstellplätze wurde die Stadt Biel 2005 mit dem «Prix Vélo» von Pro Velo Schweiz geehrt.

Weitere Massnahmen:

  • Veloverleihsystem Velospot
  • Veloverleih eCargo-Bike
  • Unentgeltliche Nutzung von Velopumpen im öffentlichen Raum