Navigieren in Biel

Details

Ab heute können an der General-Dufour-Strasse 17 das Siegerprojekt und die übrigen Wettbewerbsbeiträge für den Erweiterungsbau der Schulanlage Champagne besichtigt werden. Das Siegerprojekt stammt von der Zürcher Architektur GmbH «TOPOTEK 1».

Im Frühling 2019 hat die Direktion Bau, Energie und Umwelt in Zusammenarbeit mit der Direktion Bildung, Kultur und Sport einen einstufigen, offenen und anonymen Projektwettbewerb für die Erweiterung der Schulanlage Champagne im Bereich der früheren Leichtathletikanlage lanciert. Das zu erfüllende Raumprogramm beinhaltete neben den Schulräumen für zehn Klassen und sechs Kindergärten alle notwendigen Räume für Spezialunterricht sowie die Räumlichkeiten für die Schuladministration. Zudem war die Projektierung einer Doppelturnhalle oder zwei Einzelturnhallen und einer neuen Garderobeninfrastruktur für den ortsansässigen Fussballverein gefordert. Zu beachten galt es schliesslich, dass die Schulanlage Champagne mit dem Erweiterungsbau auch als Ganztagesschule geführt werden könnte, in der die Kinder den ganzen Tag betreut werden.

Im Rahmen des Wettbewerbs wurden 46 Projekte eingereicht, welche die Jury in zwei ganztägigen Sitzungen beurteilte. Neben städtebaulichen, architektonischen und betrieblichen Kriterien wurden auch die Wirtschaftlichkeit der Projekte beurteilt. Die Jury rangierte schliesslich sieben Projekte. Sie beantragt einstimmig das Siegerprojekt «BELVEDERE» der Zürcher Architektur GmbH «TOPOTEK 1» zur Weiterbearbeitung. Die Jury urteilt, dass das Projekt Belvedere die bestehende Schulanlage Champagne mit einem flächigen, horizontal gelagerten, dreigeschossigen Neubau ergänze, welcher die betrieblichen Anforderungen der Schule optimal erfülle und einen hohen pädagogischen Mehrwert schaffe. Es habe das Potential, zusammen mit dem Bestand ein räumlich und architektonisch überzeugendes Ensemble zu bilden, welches sich gut in die künftige Bebauung des «neuen» Quartiers einfügen werde.

Alle Wettbewerbsbeiträge sind an der General-Dufour-Strasse 17 (ehemals Buchhandlung Lüthy) ausgestellt und können ab heute bis zum 18.12.2019 jeweils Mo. bis Fr. 17:00 bis 19:00 / Sa. 14:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden.

Es ist vorgesehen, dass der Gemeinderat bzw. der Stadtrat im Verlaufe des kommenden Jahres über einen entsprechenden Projektierungskreditantrag befinden können.

  

Abgeschlossene Wettbewerbe und Juryberichte

Top News