Navigieren in Biel

Details

Kredit für Sofortmassnahmen zur Bekämpfung von häuslicher Gewalt

Die derzeitigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus können zu einer Zunahme der häuslichen Gewalt führen. Ursache dafür sind die allgemeine Verunsicherung in der Bevölkerung, finanzielle Ängste sowie fehlende Ausweichmöglichkeiten bei Konflikten in der eigenen Wohnung. Der Gemeinderat hat dementsprechend einen Verpflichtungskredit von CHF 30'000.- bewilligt damit bei Bedarf die Strukturen des Frauenhauses verstärkt werden können, um eine Knappheit an Unterbringungsmöglichkeiten für betroffene Frauen und Kinder zu vermeiden.

Entwicklung des Geyisriedquartiers Süd: Kredit für die Teilnahme am Ideenwettbewerb Europan 16

Im südlichen Geyisriedquartier, beidseits der Orpundstrasse, bestehen zahlreiche Genossenschaftssiedlungen, welche mehrheitlich auf Baurechtsparzellen der Stadt Biel liegen. Das zwischen 2014 und 2018 durchgeführte Modellvorhaben «Abstimmung von Liegenschaftserneuerung und Stadtentwicklung» hat gezeigt, dass dieser Teil des Quartiers mittel- bis langfristig Erneuerungsbedarf aufweisen wird und sich die Chance für eine Aufwertung und Verdichtung des Quartiers bietet. Um die künftige Quartierentwicklung zu konkretisieren, planen die betroffenen Wohnbaugenossenschaften zusammen mit der Stadt eine Teilnahme am Wettbewerb Europan 2020–21. Es handelt sich dabei um einen europaweiten Ideenwettbewerb im Bereich Architektur und Städtebau. Der Gemeinderat hat einen Verpflichtungskredit von CHF 224’000.– zur Vorbereitung der Teilnahme sowie der Durchführung des Wettbewerbs genehmigt. Finanziert wird das gemeinsame Projekt durch die Stadt und die Wohnbaugenossenschaften. Die Ergebnisse des Wettbewerbsverfahrens werden ab Ende 2021 vorliegen.

Kredit für einen Werkraum in der Primarschule Mattenstrasse 

Aufgrund der steigenden Schülerzahlen kann die Primarschule Mattenstrasse den Werkraum in der Primarschule Madretsch nicht mehr benutzen und muss an der Mattenstrasse 90 einen neuen Werkraum installieren. Der Gemeinderat hat für die beiden Ausstattungen einen Kredit in der Höhe von CHF 90'000.– gesprochen.

Mobilität in der Stadtverwaltung: Grundprinzipien für das neue Flottenmanagement verabschiedet

Der Gemeinderat hat die Grundprinzipien für das neue Flottenmanagement der Stadt Biel verabschiedet. Ziel eines künftig zentralisierten Flottenmanagements ist es, die städtischen Flottenressourcen wirtschaftlich und nachhaltig zu führen. Die nun verabschiedeten Grundprinzipien regeln die organisatorischen und finanziellen Kompetenzzuweisungen des Flottenmanagements und die generellen Prozesse bei künftigen Mobilitätsbedürfnissen in der Stadtverwaltung. Das Flottenmanagement ist in der Direktion Bau, Energie und Umwelt im Strasseninspektorat der Abteilung Infrastruktur angesiedelt.

Kredit für die Ersatzbeschaffung eines Kommunalfahrzeuges

Dem Strasseninspektorat steht für kleinere Unterhalts- und Reparaturarbeiten ein Kleinfahrzeug zur Verfügung, das seit 18 Jahren in Betrieb ist. Es soll durch einen geeigneten Kleintransporter mit Elektroantrieb ersetzt werden. Der Gemeinderat hat für diese Ersatzbeschaffung einen Kredit von CHF 40'000.– bewilligt.

Kredit für die Ersatzbeschaffung eines E-Gabelstaplers

Zum Be- und Entladen von Waren steht im Werkhof an der Portstrasse ein Gabelstapler im Einsatz, der aus Altersgründen ersetzt werden muss. Geplant ist in Anwendung der Richtlinien Nachhaltige Fahrzeug- und Gerätebewirtschaftung der Bieler Stadtverwaltung der Kauf eines nachweislich energieeffizienten Elektrofahrzeugs. Der Gemeinderat hat daher für diese Ersatzbeschaffung einen Kredit von CHF 80'000.– bewilligt.

Kredite für sechs Deckschichterneuerungen

Der Gemeinderat hat die Kredite für Deckbelagserneuerungen in folgenden Strassenabschnitten bewilligt: Spitalstrasse CHF 160’000.00, Eisengasse CHF 134'000.00, Adam-Friedrich-Molz-Gasse, CHF 119'000.00, Rennweg CHF 178'000.00, Friedweg CHF 146'000.00 und Quartier Zukunft (Freiburgstrasse, Gewerbehofstrasse, Zukunftstrasse) CHF 245'000.00. Der Deckbelag dieser Strassenabschnitte weist aus unterschiedlichen Gründen Schäden bzw. Verformungen auf, welche eine Sanierung, insbesondere aus Gründen der Verkehrssicherheit, notwendig machen. Die Sanierung erfolgt im Rahmen des üblichen baulichen Strassenunterhalts. Die Ausführung der Sanierungsarbeiten erfolgt im Sommer 2020 und stützt das regionale Baugewerbe. 
Weitere Auskünfte erteilt:

Top News